Erfassung, Analyse und Evaluation von Lehr-/Lernprozessen am Beispiel von Planspielen


Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Fachbereich Gesellschaftswissenschaften -

Institut für Politikwissenschaft -Didaktik der Sozialwissenschaften

Grüneburgplatz 1

60323 Frankfurt

Projektleiter: Prof. Dr. Tim Engartner

Förderkennzeichen: 01JG1409

Laufzeit: 01.06.2014 - 10.02.2015


Erklärtes Ziel ist die Vermittlung wissenschaftlicher Methoden zur qualitativen und quantitativen Bewertung von Lehr-/Lernprozessen am Beispiel von Planspielen. Lehrbezogene Evaluationsmethoden sollen den Nachwuchswissenschaftlern und Nachwuchswissenschaftlerinnen Gelegenheit geben, unterrichtliche Aktivitäten zu sichten, zu analysieren und zu evaluieren. Im Rahmen des Projekts können sie Schüler/Schülerinnen und Lehrkräfte für ihre spezifischen Forschungszwecke systematisch beobachten. Den Teilnehmenden soll ein zentraler interaktionsbasierter Ansatz zur Bearbeitung ihrer Forschungsfragen nähergebracht werden. Zudem wird die Möglichkeit zur Vernetzung gegeben. Die Workshops dienen der Weiterqualifikation in der empirischen Bildungsforschung, um mit Blick auf die spezifischen Fragestellungen weiterführende Erkenntnisse über Lehr-/Lernprozesse zu gewinnen. Deren Bildungseffekte sind bislang empirisch unzureichend belegt, weshalb die Workshops an dieser Forschungslücke ansetzen.

Weitere Informationen unter:
http://www.fb03.uni-frankfurt.de/41721979/iueber-uns