Professionalisierung für ein inklusives Schulsystem in der dritten Phase der Lehrer_innenbildung (P-ink)


Universität Regensburg

Fakultät für Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft

Institut für Pädagogik - Lehrstuhl für Grundschulpädagogik

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Projektleiterin: Prof. Dr. Astrid Rank

Förderkennzeichen: 01NV1703

Förderbetrag: 432.075,36 €

Laufzeit: 01.10.2017-30.09.2020


P-ink beschäftigt sich mit der Professionalisierung für ein inklusives Schulsystem in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung.

Im Rahmen des Projekts bieten der Lehrstuhl und die Professur für Pädagogik (Grundschulpädagogik) der Universität Regensburg im Schuljahr 2018/19 eine Fortbildungsreihe an, die über ein Jahr begleitend durchgeführt und evaluiert wird. Da die Kooperation multiprofessioneller Teams als eine wesentliche Voraussetzung für das Gelingen von Inklusion gilt, richtet sich die Fortbildung vorranging an Lehrkräfte des Grund- und Förderschullehramtes, die in einem inklusiven Setting zusammenarbeiten. Die Fortbildung besteht aus insgesamt sechs Modulveranstaltungen, in denen speziell für den inklusiven Unterricht Themen wie Klassenführung, Unterrichtsgestaltung, Lernprozessbegleitung und Teamarbeit angeboten werden. Hinzu kommen Hospitationen, Coachings und eine individuelle Begleitung bei konkreten Fragestellungen aus der inklusiven Praxis. Die Fortbildung hat zum Ziel, die Lehrkräfte bei der Entwicklung einer kooperativen Arbeitskultur zu unterstützen, ihre unterrichtlichen Kompetenzen im inklusiven Setting zu erweitern und die Vernetzung inklusiv arbeitender Pädagoginnen und Pädagogen zu fördern.

Die begleitende Forschungsstudie untersucht, ob sich durch diese kooperativ angelegte Fortbildungsmaßnahme die Kompetenzen von Lehrkräften des Grund‐ und Förderschullehramts für inklusive Bildung verbessern.

Weitere Informationen unter:
http://www.uni-regensburg.de/psychologie-paedagogik-sport/grundschulpaedagogik-didaktik-2/forschungsprojekte/p-ink/index.html