Qualifizierung für inklusive, allgemeine Erwachsenenbildung am Beispiel von Blindheit und Sehbeeinträchtigung (iQ_EB)


Philipps-Universität Marburg

Fachbereich 21

Erziehungswissenschaften

Wilhelm-Röpke-Str. 6 b

35037 Marburg

Projektleiter: Prof. Dr. Wolfgang Seitter

Förderkennzeichen: 01NV1714

Förderbetrag: 681.712,36 €

Laufzeit: 01.12.2017-30.11.2020


Welche Angebote gibt es für Erwachsene, die sich weiterbilden möchten und wie erfahren sie davon? Diese Frage steht im Fokus der Forschung im Bereich Erwachsenenbildung. Inklusion – unter der Perspektive von geistig-körperlicher Beeinträchtigung und Möglichkeiten gesellschaftlicher Teilhabe – ist dagegen ein randständiges Thema, das erst seit wenigen Jahren Beachtung findet.

Ziel des Projekts iQ_EB ist es, ein Konzept zur Qualifizierung von pädagogischem Fachpersonal an Volkshochschulen für die inklusive Bildung zu erarbeiten. Dafür verwenden die Wissenschaftlerinnen und Wissenschafler ein komplexes Forschungsdesign aus Dokumentenanalyse, Online-Fragebogenerhebung, Experteninterviews und Fallanalysen. Im Fokus der Befragungen stehen die Volkshochschulen als Organisation sowie die Zielgruppe der Menschen mit Blindheit oder Sehbehinderung. Die beiden geplanten Fortbildungsreihen richten sich an planendes sowie lehrendes Personal an Volkshochschulen. Sie werden in enger Kooperation mit Selbsthilfeverbänden des Praxisfeldes entwickelt.

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse des Projektes zum Thema Inklusion und Erwachsenenbildung stellen die beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dem Fachpublikum und der Praxis zur Verfügung. Perspektivisch wird eine bundesweite Verbreitung der Fortbildungsangebote in Zusammenarbeit mit weiteren Bildungsträgern angestrebt. Zudem wollen die Forschenden zusätzliche Formen der Beeinträchtigung einbeziehen.

Weitere Informationen