Evidenzbasierte Qualifizierung und Weiterbildung von Lehrkräften: Effektive und adaptive Klassenführung im inklusiven Klassenzimmer (EQL)


Technische Universität Dortmund

Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie

Institut für Schulentwicklungsforschung

Vogelpothsweg 78

Dortmund 44227

Projektleiterin: Prof. Dr. Nele McElvany

Förderkennzeichen: 01NV1737

Förderbetrag: 245.152,79 €

Laufzeit: 01.04.2018-31.03.2021


Wie kann schulische Inklusion gelingen? Und wie kann auf die Bedürfnisse aller Lernenden eingegangen werden? Diese Fragen sind zurzeit noch ungeklärt. Hier setzt das Forschungsprojekt an. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entwickeln ein innovatives, praxisnahes virtuelles Tool, mit dem die professionellen Kompetenzen von angehenden Lehrkräften im Bereich der Klassenführung erfasst und gefördert werden. Ziel ist es, mithilfe des Tools Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf optimal einzubeziehen. In einer virtuellen Klassenzimmersituation können angehende Lehrkräfte simulierte komplexe Situation erproben und ihr Wissen anwenden. Neben dem direkten Feedback zu den Folgen ihrer Handlungsentscheidungen, ermittelt das Tool begleitend die Qualität ihrer Handlungsentscheidungen. Für die verschiedenen Bereiche der Klassenführung (beispielsweise Verhaltensmanagement) erhalten die angehenden Lehrkräfte individuelle Rückmeldungen. So kann es gelingen, Entwicklungsbedarfe gezielt zu identifizieren.

Das innovative Ausbildungstool für pädagogische Fachkräfte inklusiver Bildung kann für die weitere Forschung wie auch für die Praxis der Lehrkraftaus- und -weiterbildung genutzt werden.

Weitere Informationen