Verbundvorhaben: Adaptivität von Lernsituationen in Musikunterricht und Schulensembles (AdaptiMus)


Teilprojekt: Adaptive musikbezogene Lernangebote in weiterführenden Schulen aus der Sicht von Lehrenden sowie Schülerinnen und Schülern

Hochschule für Musik und Tanz Köln

Institut für musikpädagogische Forschung

Unter Krahnenbäumen 87

50668 Köln

Verbundkoordinatorin: Prof. Dr. Anne Niessen

Förderkennzeichen: 01KJ1202A

Förderbetrag: 127.387,20 EUR

Laufzeit: 01.12.2012 – 30.11.2015


Das Verbundvorhaben "AdaptiMus" fokussiert die spezifische Situation von Schülerinnen und Schülern, die das Programm „Jedem Kind ein Instrument (JeKi)" durchlaufen haben. Ziel des Kölner Teilprojekts "AdaptiMus_Interview" ist es, sowohl Auskunft zu erhalten über konkrete adaptive Maßnahmen in musikbezogenen Angeboten an weiterführenden Schulen als auch über die von den Lehrenden wahrgenommenen Schwierigkeiten und Chancen bei deren Umsetzung. Mit Hilfe der Schülerbefragung wird erhoben, welche adaptiven Lernangebote die Schülerinnen und Schüler wahrnehmen und welche sie für sich selbst nutzen können. Das übergeordnete Ziel des Kölner Forschungsvorhabens besteht darin, die Adaptivität der musikbezogenen Lernangebote an weiterführenden Schulen in der Wahrnehmung der Beteiligten näher zu beschreiben und sie in ihren Chancen und Herausforderungen aus der Perspektive der Schülerinnen und Schüler sowie aus der Perspektive der Lehrenden zu rekonstruieren. Im Vorhaben "AdaptiMus_Interview" werden narrative leitfadengestützte Interviews mit Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften geführt und mit Hilfe der Grounded Theory Methodologie ausgewertet. Neben Einzelinterviews mit ehemaligen JeKi-Schülerinnen und -Schülern sowie Nicht-JeKi-Schülerinnen und -Schülern und Lehrenden werden im Rahmen eines mehrperspektivischen Designs in Kooperation mit dem Teilprojekt „AdaptiMus_Video" zudem Interviews geführt und ausgewertet, in denen gemeinsam erlebte Unterrichtsstunden bzw. Ensembleproben reflektiert werden.