Leitungsqualität in Kindertageseinrichtungen


Universität Koblenz-Landau - Campus Landau

Fachbereich 5 Erziehungswissenschaften

Institut für Bildung im Kindes- und Jugendalter

August-Croissant-Str. 5

76829 Landau

Projektleiter: Dr. Thilo Schmidt

Prof. Dr. Wilfried Smidt

Förderkennzeichen: 01NV1810

Förderbetrag: 390.070,68 €

Laufzeit: 01.09.2018 bis 31.08.2021


Leitungskräften von Kindertagesstätten kommt eine Schlüsselrolle bei Prozessen der Qualitätsentwicklung zu, denn sie rahmen das pädagogische Handeln der Fachkräfte in ihren Einrichtungen. Trotz ihrer Schlüsselrolle existiert bislang wenig Wissen darüber, was Merkmale einer gelingenden Leitung von Kindertagesstätten sind.
 
Im Projekt „Leitungsqualität in Kindertageseinrichtungen“ der Universität Koblenz-Landau untersuchen die Forschenden die Rolle von Leitungskräften in Kindertageseinrichtungen hinsichtlich ihrer pädagogischen Prozessqualität. Außerdem werden die Einrichtungsträger und personelle Merkmale der Leitungskraft (u.a. berufliche Qualifikation und fachlicher Hintergrund, berufliche Ziele) beleuchtet, um den Zusammenhang zwischen Leitungsqualität und pädagogischer Prozessqualität zu erfassen. Dabei soll das Führungsverhalten in heterogenen pädagogischen Teams besonders im Fokus stehen. Für die Erhebungen nutzt das Projekt unter anderem das im englischsprachigen Raum etablierte Classroom Assessment Scoring System. Die hierdurch ermittelten erfolgreichen Leitungskräfte werden vertiefend befragt, um bedeutsame Merkmale guter Leitungsqualität herauszuarbeiten.

Das Ziel des Forschungsprojekts ist es herauszufinden, wie Merkmale der Leitungsqualität in Kindertageseinrichtungen die pädagogische Prozessqualität beeinflussen. Die Erkenntnisse liefern wichtige Impulse für die Aus- und Weiterbildung zukünftiger Leitungskräfte, die in Form von Best-Practice Handreichungen zur Verfügung gestellt werden.