Bibliotheken, Digitalisierung und kulturelle Bildung in peripheren Räumen (BiDiPeri)


Friedrich-Alexander-Universität- Erlangen-Nürnberg

Philosophische Fakultät

Institut für Pädagogik

Bismarkstr. 1a

91504 Erlangen

Projektleiter: Prof. Dr. Benjamin Jörissen

Förderkennzeichen: 01JKL1912

Förderbetrag: 339.914,4 €

Laufzeit: 01.12.19 - 30.11.22


In ländlichen Gebieten herrscht im kulturellen Bereich ein digitaler Innovationsmangel. Dieser ist vor allem auf fehlende Strukturen zurückzuführen. Das Forschungsprojekt BiDiPeri geht der Frage nach, wie kulturelle und pädagogische Angebote diesen Mangel ausgleichen können. Es richtet die Aufmerksamkeit hierbei auf die Bibliothek als Kulturort und Einrichtung der kulturellen Bildung. Bibliotheken in Städten entwickelten sich in den letzten Jahren vielfach zu regionalen Innovationsstätten. Diese Potenziale will das Projekt beforschen und für den ländlichen Raum nutzbar machen.

BiDiPeri ermittelt, welche Angebote einer digital-kulturellen Bildung Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse herstellen und insbesondere regionale Stärken der ländlichen Gebiete fördern. Das Projekt erhebt in einer ersten Phase zunächst Wahrnehmungen und Bedarfe von Jugendlichen in ländlichen Räumen. In der zweiten Phase untersucht es die Erfolgsfaktoren von Bibliotheken mit digitalen Angeboten in Deutschland und Skandinavien. In der dritten Phase entwickelt und testet BiDiPeri ein Programm mit Workshops und Infrastrukturmaßnahmen für kleine ländliche Bibliotheken. Dieses Programm probieren dann vier kleine Gemeinden aus. Die Ergebnisse dieser Tests sowie die erfolgreichen Workshops werden auf einer Webseite veröffentlicht. Dadurch ermöglicht BiDiPeri über das Projektende hinaus den Austausch zwischen den Akteuren.