Passungsverhältnisse Kultureller Bildungsnetzwerke und Kultur(en) in ländlichen Räumen im Kontext sozialer (PaKKT)


Universität Bielefeld

Fakultät für Erziehungswissenschaften

Universitätsstraße 25

33615 Bielefeld

Verbundkoordinatorin: Prof. Dr. Saskia Bender

Förderkennzeichen: 01JKL1915A

Förderbetrag: 251.011,86 €

Laufzeit: 01.12.19 - 30.11.22


Universität Leipzig

Insitut für Politikwissenschaft

Beethovenstraße 15

04017 Leipzig

Projektleiterin: Prof. Dr. Nina Kolleck

Förderkennzeichen: 01JKL1915B

Förderbetrag: 208.093,75 €

Laufzeit: 01.12.19 - 30.11.22


Das Projekt PaKKT schließt an bedeutende Ergebnisse des Bildungsberichts 2018 an. Dieser bezeichnet den Ausbau des Zugangs zu Bildungsangeboten in ländlichen Räumen als zentral für die Garantie von Chancengleichheit. Dabei spricht der Bericht auch Phänomene sozialer Ungleichheit zwischen Städten und ländlichen Gegenden an. Vor allem Projekte Kultureller Bildung in ländlichen Räumen versprechen Entwicklungen, die zu mehr sozial-kultureller Teilhabe führen. Diese stoßen dabei Prozesse der Persönlichkeits-, Kompetenz- und Strukturentwicklungen an.

In dem BMBF-Verbundvorhaben untersuchen wir Netzwerke kultureller Bildung in sehr abgelegenen ländlichen Räumen in zwei Teilprojekten. Im ersten Teilprojekt finden wir heraus, welche infrastrukturellen Bedingungen notwendig sind, damit kulturelle Bildungsnetzwerke in ländlichen Räumen erfolgreich sind. Im zweiten Teilprojekt betrachten wir diese Beziehungsnetzwerke vertiefend. In Gruppendiskussionen und anschließenden Analysen fragen wir danach, welche kulturellen Stile im ländlichen Räumen zu den Angeboten der Kulturellen Bildung passen. Dabei unterscheiden wir zwischen einer hohen, niedrigen oder entwicklungsorientierten Passung in Bezug auf beispielsweise das soziale Umfeld oder Traditionen und Gewohnheiten. Das Projekt zielt darauf ab, Potenziale der Integration und Entwicklung kultureller Bildungsnetzwerke in ländlichen Räumen zu identifizieren.