Ressourcenorientierte Diagnostik von Lernverläufen (junger) Erwachsener an den Übergängen inklusiver Bildung (MEIN.Profil)


Universität Duisburg-Essen

Fakultät für Bildungswissenschaften

Institut für Erziehungswissenschaft

45117 Essen

Projektleiterin: Prof.‘in Dr. Silke Schreiber-Barsch

Förderkennzeichen: 01NV2129

Förderbetrag: 345.301,64 €

Laufzeit: 01.01.2022 bis 31.12.2024


Lernverläufe (junger) Erwachsener mit Lernschwierigkeiten treffen an den Übergängen der einzelnen Bildungsetappen in der inklusiven Bildung bis dato auf substantielle Forschungslücken wie -bedarfe. Diese Lücke will das Projekt mithilfe des Diagnostikinstruments MEIN.Profil schließen.

Die Forschenden entwickeln in fachübergreifender Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten aus Erwachsenenbildung, Behinderten- und Schulpädagogik, Bildungspraxis und -administration sowie den Betroffenen das Diagnoseinstrument.  Dies geschieht mithilfe eines innovativen qualitativen Forschungsdesigns unter Prinzipien Partizipativer Forschung. Das Diagnostikinstrumentarium wird gemeinsam mit dem Personenkreis (junger) Erwachsener mit Lernschwierigkeiten entwickelt, getestet und in die Praxis transferiert. 

MEIN.Profil bietet für den bisher untererforschten Personenkreis mit kognitiven Beeinträchtigungen erstmals eine lernverlaufsbegleitende Erfassung und Dokumentation von Wissen, Fähigkeiten und Kompetenzen aus der Grundbildung als Fähigkeitsnachweis und Lernpotential. So erhalten die Betroffenen gezielte Unterstützung für ihre persönliche Entwicklung und darüber hinaus soll ihnen die soziale Teilhabe und der Zugang zur Erwerbstätigkeit erleichtert werden.