Kompetenz zur Analyse der Lernwirksamkeit von naturwissenschaftlichem Grundschulunterricht - Entwicklung und Förderung (Verbundvorhaben)


Verbundpartner:

Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Seminar für Didaktik des Sachunterrichts

Leonardo-Campus 11

48149 Münster

Verbundkoordinatorin: Prof. Dr. Kornelia Möller

Förderkennzeichen: 01 JH 1202 A

Förderbetrag: 600.080,40 EUR

Laufzeit: 01.09.2012 – 31.08.2015


Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Abt. Didaktik der Chemie

Olshausenstr. 62

24105 Kiel

Projektleiterin: Prof. Dr. Mirjam Steffensky

Förderkennzeichen: 01 JH 1202 B

Förderbetrag: 29.795,00 EUR

Laufzeit: 01.09.2012 – 31.08.2015


Gegenstand des ViU-Projekts (ViU = Videobasierte Unterrichtsanalyse) ist die theoretische Konzeptualisierung, längsschnittliche Erfassung und Förderung der professionellen Unterrichtswahrnehmung. Es fehlen Erkenntnisse darüber, wie sich die professionelle Unterrichtswahrnehmung im Verlauf der universitären Erstausbildung und des Vorbereitungsdienstes entwickelt, wie sie gefördert werden kann und in welchem Zusammenhang sie mit der Entwicklung von spezifischen Bereichen des Professionswissens steht. Kontext der Untersuchungen ist der naturwissenschaftliche Unterricht der Grundschule. Naturwissenschaftliches Lernen mit jungen Kindern stellt sowohl im Hinblick auf die Unterrichtsorganisation wie auch auf die Unterstützung der Lernprozesse der Schülerinnen und Schüler besondere Anforderungen an die Lehrpersonen: Um in Unterrichtssituationen angemessen handeln zu können, müssen Lehr- Lernsituationen auf ihre lernförderlichen bzw. lernhinderlichen Momente hin analysiert werden können. Aus diesem Grund wird in diesem Vorhaben die professionelle Unterrichtswahrnehmung auf Unterrichtsmerkmale bezogen, die sich in empirischen Untersuchungen als lernwirksam erwiesen haben: die Klassenführung, die kognitive Aktivierung und die inhaltliche Strukturierung.
Zur Erfassung der professionellen Unterrichtswahrnehmung wurden in der ersten Förderphase entsprechende Instrumente zu zwei Dimensionen entwickelt, zur Dimension Klassenführung aus pädagogisch-psychologischer Perspektive sowie zur Dimension Lernunterstützung aus fachdidaktischer Perspektive.
Die entwickelten Instrumente werden genutzt, um im Folgeprojekt folgende Ziele zu verfolgen: 
1.Die Erforschung der Entwicklung der professionellen Unterrichtswahrnehmung im Zusammenhang mit der Entwicklung von Bereichen des Professionswissens vom ersten Studiensemester bis zum Ende des Vorbereitungsdienstes.
2. Die Untersuchung der Wirksamkeit von Fördermaßnahmen in der universitären Erstausbildung in den Teilstudiengängen Bildungswissenschaften und Fachdidaktik Sachunterricht in einer kontrollierten Interventionsstudie.
3. Der Ausbau des Videoportals mit weiteren Unterrichtsreihen, Videoszenen und Analyseanregungen.

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.uni-muenster.de/Sachunterrichtsdidaktik/forschung/moeller/7282.shtml