Interventionsstudie zur Förderung von Modellkompetenz sowie deren Diagnose- und Vermittlungskompetenz bei Lehramtsstudierenden der Biologie im Master of Education


Freie Universität Berlin

Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie

Institut für Biologie

Schwendenerstr. 1

14195 Berlin

Projektleiter: Prof. Dr. Dirk Krüger

Förderkennzeichen: 01 JH 0927

Förderbetrag: 280.963,17 EUR

Laufzeit: 01.11.2009 – 31.01.2016


Im Vorhaben der zweiten Förderphase soll die Wirkung einer Interventionsmaßnahme zur Förderung der Modellkompetenz sowie der Diagnose- und Vermittlung dieser Kompetenz bei Masterstudierenden des Lehramts Biologie erfasst werden. Dazu werden so genannte learning cases (fallbasierte Lernaufgaben) genutzt. Auf der Basis der Ergebnisse im Vorgängerprojekt werden dabei folgende Perspektiven variiert: Niveau und Sequenzierung der Teilkompetenzen in Vermittlungssituationen, präsentiertes Modell, Gestaltung der Reflexion, Sicherung der Reflexion sowie Länge der Unterrichtseinheit. Die Kompetenzentwicklung der Studierenden wird durch spezifische Instrumente im offenen und geschlossenen Format im Pre-Post-Follow-up-Design evaluiert. Mit neu zu entwickelnden test cases wird die praxisrelevante Diagnosefähigkeit bzw. Vermittlungskompetenz der Studierenden vor und nach der Intervention dokumentiert und analysiert. Der Einsatz von Fällen stellt die unabhängige Variable dar, von der die Variablen Diagnose- und Vermittlungskompetenz der Lehramtsstudierenden abhängig sind. Die Modellkompetenz der Studierenden wird auf der Basis der Module entwickelt, die bei Referendaren mit Erfolg eingesetzt wurden. Um die Effekte der learning cases zu untersuchen, wird in einer Kontrollgruppe (paralleles Vorbereitungsseminar, gleicher zeitlicher Umfang) nach der Festigung der Modellkompetenz direkt in die Entwicklung von Unterrichtseinheiten einsteigen.
Die Projektergebnisse werden im gesamten Bereich der Lehreraus- und -fortbildung zum Tragen kommen (Erstausbildung in der Universität, zweite sowie dritte Ausbildungsphase). Die entwickelte Expertise in der Förderung der Diagnose- und Vermittlungsfähigkeit von Lehramtstudierenden sowie die entwickelten Materialien (learning cases) werden in die Fortbildung (z. B. Landesinstitut für Schule und Medien in Berlin-Brandenburg) eingebracht. Ähnlich wie in SINUS- oder Biologie im Kontext-Projekten werden die entwickelten Materialien als Lehrerhandreichungen veröffentlicht. Dies kann unter Beteiligung eines Verlages (wie im Vorgängerprojekt beim AUER-Verlag) erfolgen. Ferner werden Ergebnisse zur Wirksamkeit des fallbasierten Lernens erwartet. Mit den learning cases steht evaluiertes Lernmaterial zur Verfügung, das an verschiedenen universitären Standorten, Seminaren des Vorbereitungsdienstes sowie Lehrerfortbildungen eingesetzt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie unter: 
http://www.bcp.fu-berlin.de/biologie/arbeitsgruppen/didaktik/