Workshop zum Einsatz von Design Based Research in der Empirischen Bildungsforschung und in den Fachdidaktiken


Unter besonderer Berücksichtigung der grundlegenden Planung und praktischen Durchführung

Universität Bremen

Fachbereich Kulturwissenschaften

Bibliothekstraße 1

28359 Bremen

Projektleiter: Prof. Dr. Andreas Lehmann-Wermser

Förderkennzeichen: 01JG1507

Laufzeit: 01.09.2015–31.12.2015


Die Methodologie von Design Based Research (DBR) ist in Deutschland bislang noch wenig bekannt und wenig verwendet worden. Dabei bietet sie sowohl in der Bildungsforschung als auch insbesondere in den Fachdidaktiken ein großes Potenzial für anwendungsorientierte, theoretisch fundierte Forschungsprojekte.

Die Tatsache, dass DBR keine übertragbare Methode, sondern eine Methodologie ist, bietet große Chancen, stellt aber Nachwuchskräfte vor große Herausforderungen. Daher sollen im Workshop grundsätzliche Fragen der Konstruktion von forschungsbezogenen Designs thematisiert werden, aber auch jene Fragen, die sich aus einem andersartigen Verhältnis von Forschenden und Forschungsfeld ergeben. Dabei ist der Workshop so konzipiert, dass sowohl Novizen im Feld als auch erfahrenere Nachwuchswissenschaftler und -wissenschaftlerinnen ihren Bedürfnissen gemäß arbeiten können.

Geplant ist ein zweitägiger Workshop mit einem Wechsel von Plenums- und Gruppensitzungen. Eingeladen wurden in- und ausländische Expertinnen und Experten.

Zudem sollen Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit haben, eigene Projekte als Ganzes oder in diskussionswürdigen Teilaspekten vorzustellen, mit anderen zu diskutieren und sich von Experten und Expertinnen beraten zu lassen.

Weitere Informationen unter:
http://www.musik.uni-bremen.de/de/personen/alphabetische-liste/detail/lehmann_wermser.html