Wissenschaft der Zukunft – Zukunft, die Wissen schafft. Handlungskompetenz als zentrale Ressource in der Empirischen Bildungsforschung. Pre-Conference zur AEPF


Georg-August-Universität Göttingen

Arbeitsbereich Empirische Bildungsforschung mit dem Schwerpunkt Lehr-/Lernforschung

Wilhelmsplatz 1

37073 Göttingen

Projektleiterin: Dr. Sonja Nonte

Förderkennzeichen: 01JG1502

Laufzeit: 01.01.2015–31.10.2015


Die Nachwuchsveranstaltung richtet sich insbesondere an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich in ihrer Promotionsphase befinden. Insgesamt soll an zwei aufeinanderfolgenden Tagen (19. und 20. September 2015) ein Angebot von zwölf Workshops, sieben Kolloquien sowie einer internationalen Keynote realisiert werden.

Die Nachwuchsveranstaltung gliedert sich in drei inhaltliche Blöcke. Am ersten Tag werden sechs jeweils dreistündige Workshops angeboten, die den Kompetenzbereichen der Sozial- und Selbstkompetenz zuzuordnen sind. Hierbei geht es um die Stärkung von Softskills, die in der Promotionsphase sowie im Projektmanagement stark nachgefragt, jedoch seltener im Rahmen von Nachwuchsveranstaltungen angeboten werden. Drei der sechs Workshops finden parallel am Morgen und drei am Nachmittag mit einer Teilnehmerzahl von maximal 20 Personen pro Workshop statt. Der zweite Block am darauffolgenden Tag umfasst sechs fünfstündige Methodenworkshops aus dem Bereich der Fachkompetenz. Die Workshops können von jeweils zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmern besucht werden. Von den sechs angebotenen Workshops sind drei Workshops auf einführendem Niveau und dementsprechend auch für Promovierende geeignet, die über wenige bis keine Vorkenntnisse verfügen. Die weiteren drei Workshops vermitteln fortgeschrittene Methoden der quantitativen statistischen Datenanalyse. Der dritte Block am zweiten Tag bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, ihre eigenen Forschungsvorhaben und Dissertationsthemen in interdisziplinär zusammengesetzten Kolloquien anhand eines kurzen Vortrags oder eines Posters vorzustellen und zu diskutieren. Am Abend findet dann eine internationale Keynote statt, die die Anforderungen, Chancen und Perspektiven der internationalen empirischen Bildungsforschung zum Thema hat. Nach der Keynote besteht bei einem gemeinsamen Abendessen die Möglichkeit, Kontakte weiter auszubauen.

Weitere Informationen finden Sie unter:
https://www.uni-goettingen.de/de/dr-sonja-nonte-/436447.html