Online-Workshop „Was bedeutet Künstliche Intelligenz für unsere Bildung?"

Herausforderungen bei der Gestaltung und beim Einsatz von KI im Unterricht

Die aktuelle Diskussion um Künstliche Intelligenz (KI) im Bildungsbereich sieht großes Potenzial darin, individuelle Lernprozesse - insbesondere im Schulunterricht - besser zu unterstützen. Außerdem wird erwartet, dass es mit dem Einsatz von KI gelingen kann, mögliche Antworten auf übergeordnete Herausforderungen zu finden – wie etwa einen besseren Umgang mit Vielfalt, Inklusion oder Bildungsungleichheit. Die neue Technologie wirft aber auch Fragen nach Risiken und allgemeinen Herausforderungen bei der Gestaltung und beim Einsatz von KI im Bildungsbereich auf.

Vor diesem Hintergrund hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eine Gruppe von Expertinnen und Experten damit betraut, ab 2023 kritisch und konstruktiv die Entwicklungen und den Einsatz von Bildungstechnologien, die auf Künstlicher Intelligenz basieren, zu begleiten.

Wichtig ist dem BMBF dabei, möglichst viele Stimmen und Erfahrungen insbesondere aus der Bildungspraxis einzubeziehen. Für eine erste breite Diskussion des Themenfelds findet daher am Freitag, 03. März 2023 von 13:30 bis 15:00 Uhr ein Online-Workshop statt. Ziel des Workshops ist es, die Richtung sowie die Schwerpunkte zu diskutieren und abzustecken. Die Ergebnisse der Diskussion bilden den Ausgangspunkt für das Forum „Status-quo-Check: Verbessert Künstliche Intelligenz unsere Bildung?“ auf der BMBF-Bildungsforschungstagung am 15. März 2023 in Berlin und für den daran anschließenden weiteren Begleitprozess.

Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse als Lehrkräfte und Schulleitungen sind essenziell, um die aktuellen Entwicklungen angemessen in den Blick zu nehmen. Im Workshop diskutieren Sie gemeinsam mit Prof. Dr. Katharina Scheiter (Universität Potsdam), Prof. Dr. Niels Pinkwart (DFKI / Humboldt Universität Berlin) und Dr. Michael Sailer (Ludwig-Maximilians-Universität München).

Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, schreiben Sie eine kurze E-Mail an ebf-digitalisierung@dlr.de. Sie erhalten dann rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn die Zugangsdaten für den Online-Workshop.