• Studentin - neues Rahmenprogramm

    Neues Rahmenprogramm empirische Bildungsforschung

    Bildung entscheidet maßgeblich über die Chancen des Einzelnen auf gesellschaftliche Teilhabe und die Entwicklung der individuellen Potenziale. Bildungsforschung schafft Wissensgrundlagen für rationale Entscheidungen in Bildungspolitik und Bildungspraxis, um allen Menschen eine gute Bildung zu ermöglichen. Deshalb hat das BMBF das neue Rahmenprogramm empirische Bildungsforschung aufgelegt, das sich aktuellen Herausforderungen im Bildungswesen annimmt.

Veranstaltungen
Back

Aktuelles

Weiterführende Artikel

Aus dem Themenbereich :

Neues Rahmenprogamm für die Bildungsforschung

Am 24.7.2017 hat Bundesforschungsministerin Johanna Wanka das neue Rahmenprogramm „Empirische Bildungsforschung“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Das neue Rahmenprogramm baut auf dem bisherigen Rahmenprogramm zur Förderung der empirischen Bildungsforschung auf, das eine Laufzeit von rund zehn Jahren hatte. Vier Handlungsfelder stehen künftig im Mittelpunkt der vom BMBF geförderten Bildungsforschung: Das Spektrum reicht von der Verbesserung der Bildungsgerechtigkeit über den gelingenden Umgang mit Heterogenität in Bildungseinrichtungen und der sinnvollen Nutzung und Gestaltung von technologischen und digitalen Entwicklungen bis hin zur Verbesserung der Qualität des Bildungssystems. Damit geht es weit über Schulforschung hinaus: Jede Bildungsetappe im Lebenslauf wird betrachtet – die formale Bildung in Kitas, Schulen, Universitäten, die berufliche Aus- und Weiterbildung und die Erwachsenenbildung ebenso wie non-formale und informelle Bildungsprozesse. 

Aus dem Themenbereich :

evidenzbasiertes_Handeln_shutterstock_kleinergerechnet

Projektvorstellung: "Datenbasierte Qualitätssicherung und -entwicklung in allgemeinbildenden Schulen"

In den Bundesländern werden seit einigen Jahren neben den internationalen und nationalen Leistungsvergleichsstudien wie PISA, TIMSS und VERA unterschiedliche länderspezifische und länderübergreifende Verfahren der externen und internen Evaluation eingesetzt, um eine evidenzbasierte Qualitätsentwicklung und -sicherung auf Ebene der einzelnen Schule zu gewährleisten. Seit dem Jahre 2009 förderte das BMBF den Forschungsschwerpunkt "Steuerung im Bildungssystem (SteBis)", im Rahmen dessen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen Potenziale, Wirkungen und Nutzungsbarrieren evidenzbasierten Wissens für die Weiterentwicklung des Bildungssystems untersuchten. 

Aus dem Themenbereich :

KoMBi

Kick-off-Meeting der 2. Förderphase des Forschungsschwerpunkts Sprachliche Bildung und Mehrsprachigkeit

Am 18. und 19.09.2017 fand an der Universität Hamburg das Kick-off-Meeting der zweiten Förderphase des Forschungsschwerpunkts Sprachliche Bildung und Mehrsprachigkeit statt. Die erste Förderphase des Forschungsschwerpunkts und der dazugehörigen Koordinierungsstelle Mehrsprachigkeit und sprachliche Bildung (KoMBi) lief 2013-2017. 

Aus dem Themenbereich :

Lautarium

Lese-Rechtschreibproblemen spielend entgegenwirken

Fast jedes fünfte Grundschulkind im deutschsprachigen Raum hat erhebliche Probleme beim Lesen- und Schreiben-Lernen. Um den betroffenen Kindern zu helfen, haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität Kaiserslautern im Rahmen eines BMBF-geförderten Projekts das computerbasierte Training "Lautarium" entwickelt. 

Aus dem Themenbereich :

Bildung durch Sprache und Schrift

Sprachförderung für neuzugewanderte Jugendliche

Das Evaluationsprojekt "Formative Prozessevaluation in der Sekundarstufe - Seiteneinsteiger und Sprache im Fach (EVA-Sek)" unter der Leitung von Prof. Dr. Bernt Ahrenholz hat am 10. und 11. November 2017 auf einer interdisziplinären Tagung in Jena zur Schulsituation neu zugewanderter Kinder und Jugendlicher erste Ergebnisse sowie weitere Beiträge aus Wissenschaft und Praxis präsentiert. 

Aus dem Themenbereich :

Bildung durch Sprache und Schrift

Jahrestagung der Initiative "Bildung durch Sprache und Schrift - BiSS"

Am 16. und 17. November 2017 hat in Münster die vierte BiSS-Jahrestagung stattgefunden. Im Mittelpunkt der verschiedenen Workshops, Fachvorträge und Podiumsdiskussionen stand die Frage nach den Rahmenbedingungen einer gelingenden sprachlichen Bildung im Elementar- und Schulbereich. Wie können Sprachbildungskonzepte nachhaltig in den Kitas und Schulen verankert werden und fester Bestandteil der Einrichtung werden? 

Aus dem Themenbereich :

Fotolia_121456883_L3

Bekanntmachung zu "Digitalisierung im Bildungsbereich"

Digitalisierung verändert die moderne Lebenswirklichkeit und durchdringt auch das Bildungswesen. Das BMBF fördert deshalb mit einer Bekanntmachung zu „Digitalisierung im Bildungsbereich“ die Umsetzung der Bildungsoffensive für die digitale Wissensgesellschaft. 

Aus dem Themenbereich :

Archiv

Frühere Meldungen finden Sie in unserem Archiv.