Inhalte der Bifo-Foren

Hier finden Sie zu jedem Forum eine kurze Beschreibung.

Tag 1 - 14.03.23

Forum 1

Quo vadis Bildungssystem? Wie machen wir unser Bildungssystem resilient für aktuelle und zukünftige Krisen?    
(Forenleitung: Prof. Dr. Hans-Joachim Roth; Prof. Dr. Ingrid Gogoglin)
  

Die Corona-Pandemie, aber auch Fluchtereignisse, haben gezeigt, dass Schulen und das gesamte Bildungssystem schnell auf neue Herausforderungen reagieren müssen. Im Forum diskutieren die Teilnehmenden, wie Erkenntnisse aus Bildungsforschung und Praxis genutzt werden können, um das Bildungssystem angesichts gegenwärtiger und zukünftiger Krisen resilient zu machen.

Forum 2

Gemeinsam stärker: Was braucht die Praxis? Wie kann die Wissenschaft unterstützen? Und wie gelingt die Kommunikation und erfolgreiche Zusammenarbeit?                 
(Forenleitung: Dr. Anika Duveneck; Karina Schlingensiepen-Trint)

Wie gelangen praxisrelevante Fragen in die Bildungsforschung? Und wie kommen wissenschaftliche Ergebnisse in der Praxis an? Im Forum loten die Teilnehmenden aus, wie Wissenschaft und Praxis auf Augenhöhe zusammenarbeiten können und welche Austauschformate und Übersetzungsleistungen notwendig sind, um Bildungsprozesse auf allen Ebenen gemeinsam optimal gestalten zu können.

Forum 3

100% Bildung: Wie erreichen alle jungen Menschen ausreichende Kompetenzen und einen qualifizierenden Bildungsabschluss?
(Forenleitung: Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser; Prof. Dr. Karl Wilbers)

Die Ergebnisse aus Vergleichsstudien sind nicht zufriedenstellend: Die Zahl junger Menschen ohne einen qualifizierenden Bildungsabschluss ist nach wie vor zu hoch. Und noch immer erwerben zu viele Kinder und Jugendliche nicht die Kompetenzen, die für ein selbstbestimmtes Leben und ein Bestehen auf dem Arbeitsmarkt notwendig sind. Im Forum diskutieren die Teilnehmenden, welche evidenzbasierten Maßnahmen dazu beitragen, dass Lernende in Schule, Aus- und Weiterbildung die notwendigen Qualifikationen für ihre weitere (Bildungs-)Biografie erwerben.

Forum 4

Von der Forschung in die Praxis: Wie kommen Forschungsergebnisse besser in der Aus- und Fortbildung von pädagogischen Fachkräften an?      
(Forenleitung: Prof. Dr. Gräsel; Martina Vetter)

Aus- und Fortbildungen von pädagogischen Fachkräften sind der Schlüssel, um wissenschaftliche Erkenntnisse in der Bildungspraxis zu etablieren. Dieses Potenzial wird bisher jedoch nur unzureichend ausgeschöpft. Die Teilnehmenden des Forums beleuchten, wie Praxisbedarfe und aktuelle Erkenntnisse aufeinander abgestimmt werden können und welche weiteren Herausforderungen es bei der Konzeption von Fortbildungsformaten zu meistern gilt.

Forum 5

Wie gelingen erfolgreiche und chancengerechte Übergänge zwischen den Bildungsetappen? Gibt es eine Lösung für alle Übergänge?
(Forenleitung: Prof. Dr. Corinna Kleinert; Lisa Klein)

Für Kinder und Jugendliche sind Übergänge zwischen den Bildungsetappen für ihre (Bildungs-)Biografie zugleich chancen- und risikoreich. Gibt es übergreifende Faktoren, die einen erfolgreichen Übergang in jedem Alter begünstigen oder erschweren? Ziel des Forums ist es zu beleuchten, wie Übergänge chancengerechter gestaltet werden können und wie Übergangsproblemen vorgebeugt werden kann.

Forum 6

Gut gerüstet: Welche Kompetenzen brauchen Lernende in der Zukunft besonders?
(Forenleitung: Prof. Dr.  Ilka  Wolter; N.N.)

Das gesellschaftliche Zusammenleben unterliegt einem ständigen Wandel. Entwicklungen wie Klimawandel, Migration und Digitalisierung ziehen weitreichende Veränderungen in allen Lebensbereichen nach sich. Damit ändern sich auch Kompetenzanforderungen für gesellschaftliche Teilhabe und auf dem Arbeitsmarkt. Bildung schafft die Grundlage, um die Menschen zu befähigen, diese Anforderungen zu bestehen. Im Forum diskutieren die Teilnehmenden, welche Kompetenzen unabdingbar für ein selbstbestimmtes Leben in einer offenen, pluralen und dynamischen Gesellschaft sind. Und wie diese fächerübergreifend und außerschulisch noch besser gefördert werden können.

Forum 7

Adaptive Unterrichtsgestaltung: Wie können Lehrkräfte gezielt unterstützt werden?
(Forenleitung: Prof. Jasmin Decristan; Lisa Lemke)

Adaptive Unterrichtsgestaltung zielt darauf ab, den Lernerfolg von Schülerinnen und Schülern zu fördern, indem Lehr-Lern-Arrangements und individuelle Lernvoraussetzungen gut aufeinander abgestimmt werden. Die Teilnehmenden diskutieren im Forum, welche Herausforderungen Lehrkräften – insbesondere in inklusiven Kontexten – sehen und wie sie bei der adaptiven Unterrichtsgestaltung handlungsorieniert und effektiv unterstützt werden können. Dabei werden auch die Potenziale von Diagnose- und Förderinstrumenten in den Blick genommen.

Tag 2 - 15.03.23

Forum 8

Chance Bildung: Wie gelingt eine erfolgreiche Bildungszusammenarbeit und welche Rolle spielt die Bildungsforschung?
(Forenleitung: Prof. Dr. Becker-Mrotzek; Dr. Martina Diedrich)

Gleiche Chancen für die persönliche Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe jedes und jeder Einzelnen zu ermöglichen, ist zentrales Ziel der Bildungszusammenarbeit. Das Forum widmet sich der Frage, wie die beteiligten Akteure in der Bildung erfolgreich zusammenarbeiten können, wie sie gemeinsame Ziele formulieren und umsetzen können und wie die Bildungsforschung diesen Prozess unterstützen kann.

Forum 9

Status quo-Check: Verbessert Künstliche Intelligenz unsere Bildung?     
(Forenleitung: Prof. Dr. Katharina Scheiter; Prof. Dr. Martin Pinquart; Dr. Michael Sailer)

Die Entwicklungen in der Künstlichen Intelligenz werden die Möglichkeiten im Bildungsbereich wesentlich erweitern. Dies gilt für das individuelle Lernen, das Lernen in Gemeinschaft und auch für die Art und Weise des Lehrens. Die Teilnehmenden des Forums diskutieren, was bereits jetzt mit diesen Bildungstechnologien möglich ist – auch mit Blick auf die große Herausforderung einer inklusiven und gerechten Bildung. Und was wir erwarten können und möglicherweise auch zu befürchten haben.

Forum 10

Bildung der Zukunft: Wie sieht der Unterricht von Morgen aus?
(Forenleitung: Prof. Dr. Nina Bremm; Mirle Dziak-Mahler)

Die Pandemie hat schulische Lehr-Lern-Prozesse verändert und gezeigt, dass sich das System Schule im ständigen Wandel befindet. Wie kann die Schule der Zukunft Herausforderungen wie der zunehmenden Bildungsungleichheit und dem Lehrkräftemangel begegnen? Wie gelingt es ihr, neue Chancen und Möglichkeiten in der Digitalisierung und Vernetzung besser zu nutzen? Die Teilnehmenden des Forums behandeln diese Fragen aus verschiedenen Perspektiven.

Forum 11

Von Beginn an: Wie kann frühe Bildung zu mehr Chancengerechtigkeit beitragen?
(Forenleitung: Prof. Dr. Yvonne Anders; Stefan Spieker)

Herkunftsbedingte Bildungsungleichheiten werden im Laufe der Schullaufbahn nur bedingt reduziert – und teilweise sogar verstärkt. Das wirft die Frage auf, wie soziale Ungleichheiten schon vor dem Schuleintritt verringert werden können. Hierfür diskutieren die Teilnehmenden des Forums unter Einbezug der Ergebnisse aktueller Forschungsprojekte, ob und wie eine frühe Förderung soziale Benachteiligungen kompensieren kann. Dazu fragen sie unter anderem, wodurch soziale Ungleichheit bedingt ist und welche Veränderungen auf Ebene des Bildungssystems notwendig sind.

Forum 12

Monitoring des Bildungssystems: Wie können wir amtliche Daten und Daten aus Schulleistungsstudien besser nutzen?
(Forenleitung: Prof. Dr. Kerstin Schneider; Dr. Tobias Brändle)                    

Amtliche Statistiken bieten einen reichen Datenschatz, der bislang aber nur eingeschränkt in der Bildungsforschung genutzt wird. Nationale und internationale Schulleistungsstudien bieten Steuerungswissen auf der Systemebene, aber werden bisher nur begrenzt für die Schul- und Unterrichtsentwicklung genutzt. Was ist zu tun, um Daten aus unterschiedlichen Quellen sinnvoll verknüpfen zu können? Welche Positivbeispiele gibt es und was können wir daraus lernen? Im Forum diskutieren die Teilnehmenden Möglichkeiten für eine bessere Datennutzung und -verknüpfung.

Forum 13

Umgang mit Vielfalt: Wie gelingt es Bildungseinrichtungen, den sozialen Zusammenhalt und die Demokratiebildung zu stärken?
(Forenleitung: Prof. Dr. Jürgen Budde; N.N.)

Wie können ein demokratisches Gemeinwesen, gemeinsame Wertvorstellungen und damit der gesellschaftliche Zusammenhalt in Bildungseinrichtungen gestärkt werden? Wie kann dabei die Vielfalt von Schülerinnen und Schülern als Ressource verstanden und Diskriminierung verhindert werden? In diesem Forum diskutieren die Teilnehmenden praxisnah, wie diese Ziele in Schule und Unterricht erreicht werden können.

Forum 14

Für mehr Bildungsgerechtigkeit: Welchen Beitrag können außerschulische Lernorte leisten? 
(Forenleitung: Prof. Dr. phil. Stephan Beetz; Dr.Dominic Esch)

Die soziale Herkunft bestimmt den Bildungserfolg in Deutschland maßgeblich. Bislang ist das Schulsystem nicht ausreichend in der Lage, dies auszugleichen. Bieten außerschulische non-formale Angebote hier mehr Potential? Ergeben sich besondere Möglichkeiten durch Angebote aus dem Bereich der kulturellen Bildung? Und wie müssen außerschulische Angebote gestaltet sein, um bestenfalls zu mehr Bildungsgerechtigkeit zu führen? Ziel des Forums ist es anhand von Beispielen aus verschiedenen Bildungsbereichen – der sozialen Arbeit, der kulturellen Bildung und der Erwachsenenbildung – zu beleuchten, welche Potentiale non-formale Bildungsangebote haben, um Bildungsbarrieren abzubauen.