Bericht: Netzwerktagung Qualitätsoffensive Lehrerbildung


Ministerialdirigent Dr. Stefan Luther, BMBF, eröffnet mit seinem Grußwort die Tagung

Am 19. und 20. November 2019 fand die zweite Netzwerktagung der Qualitätsoffensive Lehrerbildung (QLB) in Bonn statt. Thematisch ging es darum, die Vernetzung und Kohärenz in der Lehrerbildung zu stärken. Die rund 230 Projektmitarbeitenden tauschten ihre praktischen Erfahrungen untereinander sowie mit Akteuren aus Schulpraxis, Bund und Ländern aus.

Ziel der Veranstaltung war es, das Verständnis für die Fragestellungen und Arbeitsweisen aller an Studium, Lehre und (hoch-)schulischer Organisationsentwicklung beteiligten Akteure zu stärken und den Austausch zu fördern. Ministerialdirigent Dr. Stefan Luther betonte in seiner Begrüßungsrede als Vertreter des BMBF, dass in der Lehrerbildung immer wieder Anreize für Kooperation und Vernetzung geschaffen werden müssen. Die Teilnehmenden lieferten dazu spannende Ideen aus ihrer Praxis: Sie berichteten zum Beispiel von Lehr-Lern-Laboren, die die Praxisnähe des Studiums und die Vernetzung zwischen den Ausbildungsphasen erheblich verbessern. Oder von Mentorenmodellen an Schulen, bei denen qualifizierte Mentorinnen und Mentoren die phasenübergreifende Zusammenarbeit stärken.

Die ausführliche Dokumentation der Veranstaltung finden Sie hier

Mehr Informationen zur Veranstaltung gibt es außerdem im aktuellen Newsletter der Qualitätsoffensive Lehrerbildung