Theoretische Modellierung und empirische Erfassung der Kompetenzen zur Analyse der Lernwirksamkeit von naturwissenschaftlichem Grundschulunterricht


Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Seminar für Didaktik des Sachunterrichts

Leonardo-Campus 11

48149 Münster

Projektleiterin: Prof. Dr. Kornelia Möller

Förderkennzeichen: 01 JH 0916

Förderbetrag: 359.703,70 EUR

Laufzeit: 01.07.2009 – 30.06.2012


Ein wichtiger Bestandteil von Lehrerexpertise stellt die Kompetenz dar, in Unterrichtssituationen lernwirksame Elemente bemerken und theoriegeleitet interpretieren zu können. Auf der Grundlage solcher Analysen können angemessene Entscheidungen über die weiteren Handlungsabläufe im Unterricht getroffen werden. Erste Ergebnisse diesbezüglicher Studien zeigten, dass diese professionelle Unterrichtswahrnehmung von Lehrpersonen positiv mit den Leistungen ihrer Schülerinnen und Schüler zusammenhängt.

 Ziel des Vorhabens war die Konstruktion und Validierung eines Instruments zur Erfassung dieser professionellen Unterrichtswahrnehmung. Dabei wurden zwei Dimensionen der professionellen Wahrnehmung berücksichtigt: die Kompetenz, Unterricht im Hinblick auf die Lernunterstützung (aus fachdidaktischer Perspektive) und auf die Klassenführung (aus pädagogisch-psychologischer Perspektive) zu analysieren. Die Untersuchung wurde im naturwissenschaftlichen Grundschulunterricht durchgeführt (Inhaltsbereiche „Schwimmen und Sinken“ und „Aggregatszustände und ihre Änderungen“). Die Konstruktvalidität wurde durch konfirmatorische Analysen überprüft, Hinweise auf die Kriteriumsvalidität durch Unterschiede zwischen Novizen, Fortgeschrittenen und Experten in erwartungskonformer Weise untersucht. Außerdem wurden Tests zu ausgewählten Aspekten des fachlichen und fachdidaktischen Professionswissens in den untersuchten Inhaltsbereichen „Schwimmen/Sinken“ und „Aggregatzustände“ sowie zum Wissen über Klassenführung konstruiert und ihre Konstrukt- und Kriteriumsvalidität sowie der Zusammenhang zwischen dem darüber erfassten Wissen mit den entsprechenden Dimensionen der professionellen Wahrnehmung analysiert. Ein zweites Ziel war die Entwicklung eines Videoportals mit aufbereiteten Unterrichtsreihen des gefilmten Sachunterrichts, das in der Lehreraus- und -fortbildung genutzt werden kann.

Die Konstruktvalidität und Sensitivität der beiden videobasierten Instrumente zur Erfassung der professionellen Wahrnehmung von Lernunterstützung und Klassenführung wurden in einer Pilotierungsstichprobe überprüft. Die gute Anpassung des theoretisch angenommenen Modells sowie die erwartungskonformen Expertiseunterschiede wurden mit einer Validierungsstichprobe repliziert. Analog dazu wurden die Konstruktvalididät und Sensitivität des Tests zum fachlichen und fachdidaktischen Professionswissen (s. o.) sowie zum Wissen über Klassenführung in kleineren Pilotierungsstudien untersucht und in der o. g. Validierungsstudie repliziert. Das Videoportal, in dem 20 komplette Unterrichtsdoppelstunden aus dem Sachunterricht sowie kürzere Szenen als Anschauungs- und Übungsmaterial bereitgestellt werden, ist online unter http://www.uni-muenster.de/Koviu/ zugänglich.