Digitalisierung in der kulturellen Bildung

Eine Hand mit einem Handy, auf dem ein fotografiertes Bild zu sehen ist

Adobe Stock/cunaplus

Bekanntmachung: 22.02.2017
Förderzeitraum: 2017 - 2022
Handlungsfeld: Digitalisierung und Bildung & Qualität im Bildungswesen
 


Ziele der Fördermaßnahme
Kulturelle Bildung ermöglicht Kindern und Jugendlichen zahlreiche Bildungserfahrungen, die ihnen dabei helfen sich persönlich zu entwickeln - sowohl sozial als auch emotional. Sie ist damit ein wichtiger Bestandteil der allgemeinen Bildung und des lebenslangen Lernens. Die Digitalisierung mit ihren tiefgreifenden gesellschaftlichen und kulturellen Effekten verändert auch die kulturelle Bildung - die Konsequenzen und Potenziale, die dadurch entstehen, sind aber bislang weitgehend unerforscht. Deshalb ist es wichtig zu untersuchen, welche Bedeutung beispielsweise neue künstlerische Praktiken für die kulturelle Bildung haben, die durch die Digitalisierung entstehen. Ebenso gilbt es aus wissenschaftlicher Sicht zu betrachten, wie sich die Digitalisierung auf Angebote und Lehr-Lern-Prozesse der kulturellen Bildung auswirkt.

Das BMBF fördert vor diesem Hintergrund interdisziplinär ausgerichtete Grundlagenforschung in sieben Verbund- und sechs Einzelvorhaben. Ebenfalls gefördert wird ein Metavorhaben an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Es wird die Ergebnisse und Entwicklungen im Förderschwerpunkt wissenschaftlich erfassen und aufarbeiten und mit bestehenden Konzepten der Bildungsforschung verbinden. Es dient darüber hinaus dazu, die Anschlussfähigkeit der Forschungsergebnisse in wissenschaftlichen, praktischen und gesellschaftlichen Kontexten zu unterstützen und das Forschungsfeld durch wissenschaftliche Vernetzung und Nachwuchsförderung weiterzuentwickeln.



Zu den Projekten

Das Metavorhaben der Forschungsprojekte
Das Metavorhaben „Digitalisierung in der kulturellen Bildung“ wird geleitet von Prof. Dr. Benjamin Jörissen, Universität Erlangen-Nürnberg.


Ansprechpartner:
Prof. Dr. Benjamin Jörissen
Tel.: +49 9131 85-22001
E-Mail: benjamin.joerissen@fau.de

Prof. Dr. Stephan Kröner
Tel: +49 911 5302-167
E-Mail: stephan.kroener@fau.de

Website: DiKuBi-Meta